Freitag, 10. Februar 2017

"Rezension" Fairies - Stefanie Diem





Inhalt:

*Es ist ein langer Weg zur anmutigen Schönheit einer Fairy…** Abgöttisch schön, betörend elegant und absolut stilsicher – das sind Eigenschaften, von denen die 18-jährige Sophie nur träumen kann. Bis sie zur Feier ihres Schulabschlusses ins exotische Lloret de Mar reist und dort dem atemberaubend gutaussehenden Taylor über den Weg läuft. Dieser entdeckt das in ihr, was sie niemals in sich sehen konnte: Sophie ist eine Fairy und gehört damit zu den schönsten Wesen des Universums. Zumindest fast, denn vor ihrer endgültigen Verwandlung muss die unsichere Abiturientin erst die Akademie der Fairies besuchen und all das lernen, was die Wesensart einer Fairy ausmacht. Und das ist nicht gerade wenig…


Meinung:

Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen.

Es war spannend und flüssig geschrieben. Sophie ist auch eine Protagonisten in die man gut rein findet. Zudem da es aus der ich Perspektive geschrieben ist.

Was mir gut gefallen hat war das das Thema Feen sehr *realistisch* behandelt wurde, da man bei Feen immer an keine rosa Wesen oder so denkt. Was mich auch überrascht hat war das die Akademie nicht wie ich gedacht habe irgendwo durch die Gegend schwebt sondern ein Boot ist. Was auch wieder realistisch ist. Also man müsste sagen das nichts großartig an den Haaren herbeigezogen war und das dazu sehr viel Kreativität gefragt war die erbracht wurde.

Das erste Buch behandelt nicht alle offenen Fragen, was ich einerseits schade finde ich aber anderseits auch verstehe da sonst das erste Buch zu lang gewesen wäre. Das ende ist so gewählt das es viele Fragen aufwirft die erst in den anderen Büchern geklärt werden. Wodurch man natürlich noch gespannter auf die kommenden Bücher ist.

Das Buch ist von meiner Momentanen Sicht nicht wie die Typischen Fantasy Liebesromane was manchen eventuell gut gefallen könnte ich jedoch ein paar der Typischen Merkmale auch schon im ersten Buch hätte (falls sie denn noch kommen). Aber ich glaube es ändert sich noch was im laufe der Reihe, was ich auch hoffe da ja noch nicht der 2. Band raus ist.

Trotzdem hat es auch typische Merkmale wie z.b. das der "Schwarm" der unerreichbar ist sie beschützt. Dieses Element ist für mich sehr wichtig da ich sowas einfach nicht im echten Leben erleben werde da ich nicht solchen gefahren ,etc ausgesetzt bin ;) .

Deswegen liebe ich es über so etwas zu lesen.

Ich weis zudem noch nicht was ich von den Visionen halten soll da ich sie im Moment noch nicht zuordnen kann.

Das Buch hat Abwechslung und die Szenen sind sehr spannend, so das man ohne Probleme mal den ganzen Tag durchlesen kann.

Das Buch ist ein gelungener Auftakt für eine Buchreihe und ich freue mich schon auf den 2. Teil

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen